www.snowscoot-rider.de - The Snowscoot-Community

AlbumAlbum   FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
 

Es ist zur Zeit kein Eintrag vorhanden

Neuer Hersteller "Snowbaar" aus CZ
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.snowscoot-rider.de Foren-Übersicht -> Technik + Equipment
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jojama



Anmeldedatum: 10.03.2010
Beiträge: 111
Wohnort: Unterboihingen

BeitragVerfasst am: 26.12.2012, 21:37    Titel: Neuer Hersteller "Snowbaar" aus CZ Antworten mit Zitat

Für die wo es noch nicht wissen:
ein tschechischer Anbieter mit Dumpingpreisen:

www.snowbaar.com

klingt interessant für den kleinen Geldbeutel... !
bringt hoffentlich ein bischen Bewegung in die Preispolitik der drei eingesessenen Hersteller Wink
und die Idee mit dem Trittbrett gefällt mir auch sehr gut, da mich der Schnee auf dem Moosgummi auch immer nervt... Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Scootrider



Anmeldedatum: 06.12.2010
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 27.12.2012, 18:06    Titel: Re: Neuer Hersteller "Snowbaar" aus CZ Antworten mit Zitat

jojama hat Folgendes geschrieben:
Für die wo es noch nicht wissen:
ein tschechischer Anbieter mit Dumpingpreisen:

www.snowbaar.com

klingt interessant für den kleinen Geldbeutel... !
bringt hoffentlich ein bischen Bewegung in die Preispolitik der drei eingesessenen Hersteller Wink
und die Idee mit dem Trittbrett gefällt mir auch sehr gut, da mich der Schnee auf dem Moosgummi auch immer nervt... Cool


Interessant! Danke für den Link.
Die Preise sind ja wirklich unter allen anderen...
Wenn die Qualität (Schweißnähte, Konstruktion usw.) stimmt wäre das ja optimal.
Mein Zweitscoot vom Hersteller Fort (?! Mountainbike Hersteller) aus der Tschechei hatte eine nicht ganz so optimale Konstruktion weswegen der Rahmen dann gerissen ist. Man konnte es zwar noch retten aber sowas darf nicht passieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
scOOBay



Anmeldedatum: 26.08.2009
Beiträge: 58
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 06.01.2013, 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Die Rahmen sehen ja sehr dünn aus. Ich kann mir kaum vorstellen, das so ein Scoot ein ordentlichen Sprung aushält. Das einzig Interessante fand ich die MWPG-Spacer. Hier der Artikel dazu:
http://www.snowbaar.com/products/nylon-spacer-waren-gestern-willkommen-mwpg-/

Was mein Ihr taugt das was? Kann man sowas auch für ein Jykk oder InsaneToys Scoot bekommen?

VG
scOOBay
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jojama



Anmeldedatum: 10.03.2010
Beiträge: 111
Wohnort: Unterboihingen

BeitragVerfasst am: 06.01.2013, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

scOOBay hat Folgendes geschrieben:
... Das einzig Interessante fand ich die MWPG-Spacer. Hier der Artikel dazu:
http://www.snowbaar.com/products/nylon-spacer-waren-gestern-willkommen-mwpg-/
Was mein Ihr taugt das was? Kann man sowas auch für ein Jykk oder InsaneToys Scoot bekommen?...


glaube nicht daß das was Besonderes ist...
hört sich für mich an wie ne ganz simple weiche Vollgummiplatte
zwecks Kompatibilität zu IT mußt du einfach mal anfragen ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
masira



Anmeldedatum: 26.02.2010
Beiträge: 50
Wohnort: Bayreuth

BeitragVerfasst am: 28.01.2013, 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hab mir die Homepage von Snowbaar mal angesehen und finde die Teile auch seeehr interessant!

Das gelbe "Carving-Scoot" scheint mir einen enorm langen "Radstand" zu haben, sollte sich bei hohen Geschindigkeiten sehr fein anfühlen.

Verarbeitungsqualität des Rahmens wär echt interessant rauszufinden, es gibt ja einen Ort in der Tschechei in dem man die Teile probefahren kann! Und auf den Wintermessen ist Snowbaar jetzt auch vertreten.
Wär toll, wenn sich das mal jemand ansehen könnte!

Die Qualität der Boards wär allerdings die nächste Frage, kosten ja schon mal die Hälfte der "günstigen" JYKK-Einsteigerboards...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
scaryharry



Anmeldedatum: 06.12.2010
Beiträge: 5
Wohnort: Metzinge

BeitragVerfasst am: 29.01.2013, 10:08    Titel: Kontakt mit Snowbaar Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen!
Ich habe mit den Erbauern von Snowbaar Snowscoots geschrieben.
Hatte auch einige Fragen zu Material und Verarbeitung.
Ich habe eine sehr schnelle und sehr Nette zu gleich auch informative Antwort bekommen: (Hoffe ich konnte euch helfen bei weiteren Fragen wende ich mich nochmal an Snowbaar)

Hallo,

keine Sorge, Du wärst der Erste, der einen Rahmen kaputt bekommt.
Die Rohre sind so dünn, weil sie aus Stahl sind! Stahl ist letztendlich ein super Werkstoff mit einigen Vorteilen, welche wir nutzen möchten. (Müssen wir auf der Homepage ergänzen)
Auch im Mountainbikebau gibt es nach wie vor super Stahlrahmen. Ich persönlich fahre unter anderem ein Orange P7, ein fantastischer unkaputtbarer Rahmen und trotzdem nicht "oversized".
Auch unsere Boards hat noch niemand klein bekommen, schaffst Du das bei normalen Gebrauch, bekommst du Ersatz. Das beinhaltet auch Freestyle-Tricks, wie du sie auf unserer Homepage siehst. Wenn Du deinen Snowscooter durch Geröllfelder prügelst, ist das natürlich was anderes.


Von der Qualität könnt ihr euch gern überzeugen. Tschechien liegt mitten in der EU, ist kein Entwicklungsland. Viele deutsche und österreichische Firmen lassen in Tschechien fertigen. Unser Zulieferer von den Boards stellt z.bsp. auch Ski für KTM her. Also kein Schrott.


Die JYKK Snowscoots aus Japan sind mit Sicherheit sehr gut verarbeitet. Die gibt es nun schon ein paar Jahre am Markt, aber 900€ und mehr für einen Scooter? Im groben sind das Rahmen, Lenker, Boards - und nicht viel mehr! In Japan kannst Du auch umgerechnet 1400€ fuer einen ungefederten Snowscoot ausgeben! Das ist einfach krass.


Einen Nachteil, den wir im Vergleich haben, ist das Gewicht. Aber viele wünschen sich einen leistbaren, preiswerten Snowscooter und können über ein Mehrgewicht von 1,5kg hinwegschauen und greifen doch zu Snowbaar.
Aber auch wir werden das Gewicht zukünftig weiter senken, es gibt dazu bereits Prototypen.


Ein persönlicher Tipp meinerseits. Snowbaar ist eine junge Marke und wir versuchen momentan den Namen bekannt zu machen. Die Resonanz ist erwartungsgemäß sehr gut. Die aktuellen Preise sind "Einführungspreise" und werden mit großer Wahrscheinlichkeit nach dieser Saison steigen. Ich will euch keinesfalls drängen, das ist einfach eine Tatsache.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
masira



Anmeldedatum: 26.02.2010
Beiträge: 50
Wohnort: Bayreuth

BeitragVerfasst am: 29.01.2013, 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

ha! genau sowas habe ich gesucht! sensationell, vielen dank für deine mühe und die darstellung der mail!

top, damit ist so ein teil so gut wie bestellt Wink (man kann nie genug scoots haben Razz)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frank



Anmeldedatum: 04.11.2003
Beiträge: 115
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 30.01.2013, 11:19    Titel: Antworten mit Zitat

Die Snowscoots sind für diesen Preis sicherlich in Ordnung.
Aber auch nicht herausragend.
Ich habe mir ein paar Detailfotos von den Teamfahrern angeschaut und da kann man z.B. die Schweißnähte an der Gabel ganz gutberkennen.
Und mit hundertprozentiger Sicherheit würde die Firma Orange ( Mountainbikehersteller der vorher genannt wurde und worauf man sich auf die Haltbarkeit von Stahlrahmen berufen hatte ) so eine Qualität nicht herausgeben. Hier spielen wohl auch noch ein paar andere Faktoren eine Rolle. Ist es ein einfacher Stahlrahmen oder eine hochwertige Stahllegierung ( CroMo ). Und welches Schweißverfahren hier Anwendung gefunden hat.
Wenn das in der Qualität gemacht wird wie es im BMX oder MTB ( da gibt es allerdings nur noch ganz selten Stahlrahmen ) wird der Preis der sowieso demnächst erhöht wird nochmals teurer werden.
Jetzt gibt es mir doch noch zu denken das Stahl und Wasser sich ja ganz toll vertragen. Wie sieht der Scoot nach 3 Saisons aus. Nicht die Oberflächlischen Stellen sondern die Stellen wo das Wasser hinkommt und nicht das Augenlicht.
Dann wir das ganze noch im Direktmarketing vertrieben und die JYKK Snowscoot gehen über den Fachhandel.
Wenn man sich die Sache weiter anschaut ist Insane Toys in der Lage die Scoots unter 9 Kilos zu bauen und da ist die neue Firma sicherlich noch etwas von entfernt. Ich glaube aber wenn Sie sich später auf den gleichen Qualitätsniveau wie die renomierten Hersteller bewegen werden Sie auch die gleichen Preise haben.
Das Angebot ist in Ordnung, aber ich denke man bekommt auch in diesem Fall nur soviel Qualität wie man dafür bezahlt.

Gruß Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sethimus



Anmeldedatum: 16.11.2003
Beiträge: 155
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 30.01.2013, 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

erinnerst du dich noch an die it dirty? deren schweissnaehte ham jetzt auch nicht gerade schoenheitspreise gewonnen. und wenn der rahmen im steuerrohr behandelt wurde rostet da auch nichts so schnell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SnowBaaR



Anmeldedatum: 05.02.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 06.02.2013, 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Snowscoot-Freunde,

falls Ihr Fragen, Anregungen oder Sorgen zu SnowBaaR Snowscoots habt, könnt ihr jederzeit auf mich zukommen. Ich bin Mitglied des SnowBaaR Teams, betreue den deutschsprachigen Raum bei Servicefragen und habe meinen Standort in Leogang, Österreich.

Das Schreiben, welches Scaryharry bereits gepostet hat, stammt von mir und repräsentiert SnowBaaR als Unternehmen.

Ich kann und möchte Frank zustimmen und kurz den Hintergrund erläutern.
Es gibt bereits etablierte Hersteller am Markt, welche zweifelsfrei sehr gute Produkte anbieten. Das Preisniveau ist dabei, meiner Meinung nach, jedoch generell sehr hoch, was viele potentielle Snowscoot-rider von einem Einstieg abschreckt. (Ich zähle/zählte mich zu genau dieser Gruppe).
SnowBaaR möchte nicht die leichtesten, schönsten oder teuersten Snowscoots bauen, vielmehr möchten wir einen vernünftigen, langlebigen Snowscooter anbieten, mit welchem man trotzdem eine Menge Spaß haben kann, auf und abseits der Piste und natürlich im Snowpark.

Unsere beiden Modelle können ab ca. 11.02. nun kostenlos hier in Leogang getestet werden, möglicherweise seid ihr mal in der Nähe und habt Interesse.

Bei dem Direktvertrieb grundsätzlich von einem Nachteil zu sprechen, halte ich für voreilig, zahlreiche Faktoren sind zu betrachten.
Von einem flächendeckenden, versierten Fachhandel würde ich momentan nicht sprechen, evtl. fehlen mir diesbezüglich jedoch entscheidende Informationen.

Ich poste den Link zu unserem neusten Video, gefilmt im Rahmen des White Style 2013 (einige der Fahrer sind MTB Slopestyle-Profis mit weniger als 30 Minuten Snowscoot Erfahrung):

http://youtu.be/JLxODoxJpvw

Eure Fragen könnt Ihr natürlich auch über unsere homepage, email oder auch über facebook stellen.

Beste Grüße aus Leogang
Tilo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jojama



Anmeldedatum: 10.03.2010
Beiträge: 111
Wohnort: Unterboihingen

BeitragVerfasst am: 07.02.2013, 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tilo und vielen Dank für dein Posting

ich hätte da gleich mal eine Frage deren Antwort sicherlich auch für die Forumsmitglieder interessant sein könnte.
Es betrifft die Boards von Snowbaar:

Gibt es detaillierte Infos zwecks Boardaufbau, Belag und Inserts ?
Wie sind die Maße ( laut Homepage gibt es unterschiedliche Längen ) ?
Sind sie kompatibel zu Jykk und IT ?

Bin gespannt auf die Antwort

Gruß Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
benithedog



Anmeldedatum: 06.02.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 07.02.2013, 22:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich suche gerade nach einem Snowscoot und eure sind natürlich vom Preis her sehr interessant. Ich würde sie gerne mal ausgiebig testen, mindestens zwei Tage bevor ich was kaufe. Ist das möglich? Verkaufst du die Teile auch in Leogang? Gibt es vielleicht auch die Möglichkeit ein Testgerät zugeschickt zu bekommen wenn ich einen Vertrag unterschreibe? Oder soll ich mich da lieber an den Hersteller direkt wenden? Ich müsste nämlich extra 800Km bis Leogang fahren nur um das mal zu testen, mein Alpenurlaub geht dieses Jahr in die Schweiz im März und wenns mir taugt mit dem Snowscoot würde ich meinen natürlich gerne schon dabei haben.

Gruß Benni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SnowBaaR



Anmeldedatum: 05.02.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 08.02.2013, 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

jojama hat Folgendes geschrieben:


Gibt es detaillierte Infos zwecks Boardaufbau, Belag und Inserts ?
Wie sind die Maße ( laut Homepage gibt es unterschiedliche Längen ) ?
Sind sie kompatibel zu Jykk und IT ?

Jürgen


Hello Jürgen,

der Kern der Boards besteht vollständig aus Holz, es handelt sich um die CAP-Bauart, die Base ist ein extrudierter- Polyethylen Belag mit Steinschliff.
Verbaut sind 4 Sets of Inserts, je 3 x 2. Es handelt sich nicht um magic inserts.

Es gibt momentan nur eine! Boardlänge mit medium flex. Die Snowscoot-Modelle unterscheiden sich im Rahmen und im Abstand der Front- and Backboards und natürlich in den designs.

Eine Kompatibilität wäre zu testen, momentan kann ich dies jedoch nicht bestätigen. Sorry, mir fehlen JYKK und IT Rahmen und Komponenten.

Momentan testet die Redaktion des FREERIDE magazins beide SnowBaaR Modelle. Es wird damit einen objektiven Bericht mit allen Stärken und Schwächen von SnowBaaR Snowscootern geben. Evtl. ist dies interessant für euch.

Abschließend links mit impressionen aus Leogang:
http://mpora.com/videos/AAde61173md0

http://www.snowbaar.com/products/team-snowbaar-beim-white-style-2013/


Beste Grüße

Tilo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SnowBaaR



Anmeldedatum: 05.02.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 08.02.2013, 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

Nach Prüfung kann ich nun definitiv festhalten, dass die SnowBaaR Boards NICHT mit den Rahmen anderer Hersteller kompatibel sind.

Beste Grüße

Tilo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jojama



Anmeldedatum: 10.03.2010
Beiträge: 111
Wohnort: Unterboihingen

BeitragVerfasst am: 08.02.2013, 17:29    Titel: Antworten mit Zitat

SnowBaaR hat Folgendes geschrieben:
Nach Prüfung kann ich nun definitiv festhalten, dass die SnowBaaR Boards NICHT mit den Rahmen anderer Hersteller kompatibel sind.
...


sehr schade.... Sad
zu dem Preis war ich kurz davor mir ein Satz Boards zu kaufen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.snowscoot-rider.de Foren-Übersicht -> Technik + Equipment Alle Zeiten sind GMT
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB2 - AntiSpamBotModified! | www.snowscoot-rider.de